Annual Campaign 2008

  • Leitthema Großstadtpastoral Die jährliche Adveniat-Kampagne in der Adventszeit - genannt Jahresaktion - ist das Herzstück der Öffentlichkeitsarbeit. Jahr für Jahr rückt sie ein Land oder ein Thema in das öffentliche Blickfeld. 2008 steht unter dem Motto „ Gott wohnt in ihrer Mitte“(vgl. Offb 21,3). Das ist die Kernaussage aus dem Leitwort der Adveniat-Aktion 2008: „Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen.“ (Offb 21,3) Die Aktion stellt diesmal das Thema Großstadtpastoral in den Mittelpunkt. Derzeit leben in Lateinamerika knapp 70 Prozent der Menschen in Millionenstädten, Tendenz steigend. Wie wohnt Gott in der Stadt? Wie wird zwischen Wohnung, U-Bahn und Arbeit Glaube gelebt und Gemeinden geschaffen? Wie gelingt es der Kirche, Netzwerke gegenseitiger Hilfe zu bilden und den Menschen beizustehen? Nicht nur in Lateinamerika, auch in Deutschland stellt sich zunehmend die Frage nach einer Großstadtpastoral, die die Menschen in ihrem täglichen Leben erreicht. Sp
  • Argentinien Sonstige
    Direkt neben dem modernen  Buenos Aires liegt das Elendsviertel "Villa 31 de Retiro".
    ADV_7419
  • Menschenrechte vermitteln, Selbstbewusstein fördern
    Angélica Fernández, Koordinatorin der Caritas in Mexiko-Stadt und Adveniat-Aktionsgast 2008, arbeitet in der Indígena-Pastoral. Hier bei einem Fest von Otomi und Mazahua Indigenas. Mexiko, 23. Februar 2008
    ADV_7360
  • Menschenrechte vermitteln, Selbstbewusstein fördern
    Angélica Fernández, Koordinatorin der Caritas in Mexiko-Stadt und Adveniat-Aktionsgast 2008, arbeitet in der Indígena-Pastora.  Mexiko, 23. Februar 2008
    ADV_7339
  • Die Schwester der Prostituierten
    In dem Kindergarten der Oblaten-Schwestern im Zentrum von Mexiko-Stadt (Stadtviertel La Merced) werden die Kinder von Prostituierten betreut, die in dem Viertel arbeiten.
    ADV_7183
  • Mexiko-Stadt
    Maria Carmen Mondragon Ugalde ist Marktfrau im Viertel La Merced im Zentrum der mexikanischen Hauptstadt.
    ADV_7146
  • Hausgottesdienst
    Lampe und Kreuz am Eingang zur Kirche in der Pfarrei "Nuestra Seóra de Juquila" (Unsere Jungfrau von Juquila) in der Diözese Valle del Chalco am Rande von Mexiko-Stadt, die Kirche befindet sich noch im Bau.
    ADV_7120
  • Großstadtpastoral Mexiko
    Eine junge Frau macht Pause bei einem Altar für den Heiligen Judas Thaddäus, der in einer Straße im Zentrum von Mexiko-Stadt aufgestellt wurde.
    ADV_7108
  • Alfons Vietmeier
    Alfons Vietmeier holt seine Tochter Karen (9 Jahre alt) von der Schule ab.
    ADV_7088
  • Alfons Vietmeier
    Alfons Vietmeier ist Theologe in Mexiko-Stadt. Er berät vor allem zu den Themen Großstadtpastoral und solidarische Wirtschaft.
    ADV_7076
  • Diözese in der Wüste
    Blick auf Chosica, nahe bei Lima
    ADV_7005
  • Diözese in der Wüste
    Großmutter mit Enkeln vor einem Haus in
 Jijamarca, einem neuen Elendsviertel am Stadtrand von Lima
    ADV_6998
  • Portrait Bischof Strotmann
    Bischof Norbert Strotmann begrüsst einen Mann in den Strassen von Chosica.
    ADV_6984
  • Portrait Bischof Strotmann
    Bischof Norbert Strotmann beim Interview.
    ADV_6980
  • Gott und Markt
    Strasse in "Manos del Dios" einem Stadteil der Gemeinde ãSenhor de la Esperanzaã in San Juan de Lurigancho, Lima.
    ADV_6954
  • Die gute Fee von Santa Inés
    Gemeindemitglieder auf der Straße vor der Kirche Santa Inés am Stadtrand von Manaus
    ADV_6751
  • Ich höre den Papagei krächzen
    Dom Luiz Soares Vieira, Erzbischof von Manaus, in seinem Dienstzimmer
    ADV_6697
  • Ich höre den Papagei krächzen
    Dom Luiz Soares Vieira, Erzbischof von Manaus, am Hafen von Manaus
    ADV_6685
  • Eine Straße für Nova Victoria
    Blick auf das Stadtviertel Nova Victoria am Stadtrand von Manaus
    ADV_6656
  • Operation Triumph
    Eine Frau harkt vor ihrem Reihenhaus in der Siedlung Real Conquista am Stadtrand von Goiânia
    ADV_6624
  • Aktionsgast Paula Iramaín
    Im Herzen von Buenos Aires versuchen drei Ordensfrauen mit zahlreichen Angeboten und Akktivitäten Jugendliche in dem maroden, staatlichen Bildungssystem zu stärken.
In einem besetzten Haus im Stadtteil San Telmo leben viele Familien auf engstem Raum unter schlimmsten Bedingungen. 
Paula Iramain besucht die Familien regelmäßig
- Paula Iramain im Gespräch mit Luciana Lachy
    ADV_6465
  • Aktionsgast Paula Iramaín
    Im Herzen von Buenos Aires versuchen drei Ordensfrauen mit zahlreichen Angeboten und Akktivitäten Jugendliche in dem maroden, staatlichen Bildungssystem zu stärken.
- Portrait von Paula Iramain
    ADV_6453
  • Märtyrer
    Die Rolle der katholischen Kirche in Argentinien während der Militärdiktatur ist bis heute umstritten. Es gab Verfehlungen bis hin zur Komplizenschaft mit dem Regime, aber auch mutiges Eintreten für die Menschenrechte und Engagement an der Seite der Opfer-unter Einsatz des eigenen Lebens.
Der "Pfarrer der Armen", Padre Carlos Mujica wurde 1974 durch die paramilitärische Einheit AAA hingerichtet. In seiner Pfarrei  im
 Elendsviertel "Villa 31 de Retiro" wird das Gedenken an ihn gepflegt.
- Blick vom Viertel auf die Skyline von Buenos Aires
    ADV_6448
  • Himmlische Nachbarschaftshilfe
    Entstanden in den 60er Jahren,gehört  die Barackensiedlung "Villa 21 de Barracas" gehört nicht zu den Gegenden,auf die Buenos Aires besonders stolz ist.Die meisten Bewohner leben vom Recycling.
Die Gemeindehelferin Adriana Isabel Ferreira hat in Eigeninitiative mit Unterstützung der Kirche in dem Elendsviertel ein Projekt für Straßenkinder aufgebaut.
- Tochter Gabriela im Gespräch mit der freiwilligen Helferin Andrea Marti
nez (rechts)
    ADV_6351
  • Himmlische Nachbarschaftshilfe
    Entstanden in den 60er Jahren,gehört  die Barackensiedlung "Villa 21 de Barracas" gehört nicht zu den Gegenden,auf die Buenos Aires besonders stolz ist.Die meisten Bewohner leben vom Recycling.
Die Gemeindehelferin Adriana Isabel Ferreira hat in Eigeninitiative mit Unterstützung der Kirche in dem Elendsviertel ein Projekt für Straßenkinder aufgebaut.
Szenen aus der Kapelle
- Adriana und ihre Tochter beim Katechese-Unterricht mit den Kindern des Viertels
    ADV_6346
  • Obdachlos in São Paulo
    Obdachlose in  São Paulo, Brasilien,  Obdachloser Mann beim morgentlichen Besuch der Heiligen Messe in der Franziskanerkirche im Stadtzentrum von São Paulo; Sozialpastoral, Großstadtpastoral, Gottesdienst, Gebet, Metropolen
    ADV_6133
  • Obdachlos in São Paulo
    Obdachlose in  São Paulo, Brasilien. Rua Rialhelvo vor dem Franziskanerklosters im Stadtzentrum. Jeden Morgen um sieben Uhr erhalten  obdachlose Männer und Frauen Brot, dass die Franziskaner backen und kostenlos verteilen; Armenspeisung, Sozialpastoral, Großstadtpastoral, Metropolen
    ADV_6118
  • Wo wohnt Gott in der Stadt
    Im Zentrum von Mexiko Stadt gibt es nicht viele Kirchen. Sie ducken sich unter den hochaufragenden neuen Hochhäusern der Megacity.
    ADV_5915
  • São Paulo: Leben in der Megastadt
    Zu Ehren und im Gedenken an den 25. Todestag und die Ermordung des elsalvadorianischen Bischofs Oscar Romero feiern die Menschen in Anhangüera am Stadtrand von São Paulo einen Gottesdienst im Freien.
    ADV_5514
  • São Paulo: Leben in der Megastadt
    Blick auf die Innenstadt von São Paulo, mit der Kathedrale (rechts) vom Hochhaus Edificio Altino Arantes, dem Sitz der Santander Bank
    ADV_5488
  • São Paulo: Leben in der Megastadt
    Spielender Junge mit  Fahrrad in einer Favela im Distrikt Brasilandia im Norden von São Paulo
    ADV_5474
  • RECIFRAN: Papiersammlerprojekt der Franziskaner
    Portrait der Müllsortierer Jorge da Silva und seiner Ehefrau Isabel Monteiro. Beide sind ehemalige Obdachlose, die heute  bei RECIFRAN arbeiten, dem Recyclingprojekt der Franziskaner in São Paulo. Dort haben sich Isabel und Jorge kennengelernt, haben geheiratet und sind in eine bescheidene Wohnung gezogen.
    ADV_5444
  • Haus des Gebetes, Obdachlosengemeinde
    Obdachlos in  São Paulo, Brasilien, Obdachlosengemeinde Casa de Oracao, Werkstattschule, Obdachlosenprojekt, Lampenherstellung,  Paulo mit fertigen Lampen, Großstadtpastoral, Metropolen
    ADV_5430
  • Haus des Gebetes, Obdachlosengemeinde
    Obdachlos in  São Paulo, Brasilien, Obdachlosengemeinde Casa de Oracao, Obdachlose Frau, Name: Berenice, 34 Jahre;  Sozialpastoral, Großstadtpastoral, Metropolen
    ADV_5422
  • Johannes Bahlmann
    Obdachlose in  São Paulo, Brasilien,  Der Franziskaner Johannes Bahlmann im Gespräch mit dem obdachlosen Papiersammler Antonio im Stadtzentrum von São Paulo; Sozialpastoral, Großstadtpastoral, Metropolen
    ADV_5401
  • São Paulo, Leben und Glaube in der Megastadt
    Blick auf die Innenstadt von São Paulo, mit der Kathedrale (rechts) vom Hochhaus Edificio Altino Arantes, dem Sitz der Santander Bank
    ADV_5394
  • ADVENIAT-Geschäftsstelle
    Außenansicht der Geschäftsstelle der Bischöflichen Aktion ADVENIAT in der Gildehofstraße 2, 45127 Essen
    ADV_5323
  • Der Engel am Kilometerstein 14
    Die Hiltruper Missionsschwester Maria von der Linde mit zwei Jugendlichen auf dem Friedhof von Comas bei Lima
    ADV_4830
  • Prälat Bernd Klaschka
    Portrait Geschäftsführer Prälat Klaschka
    ADV_3734
  • Cali
    Cali 
Die Kathedrale mit Hochhäusern in Cali, Kolumbien, Januar 2004
    ADV_764
Selected media objects:
0
Please use the checkboxes to select media.
There are much more elements available. show?
Loading