Kinder Porträtfotos

  1. Es ist schön, etwas zu verändern - Die Arbeit von Yithzak Yerel in Colón
    Thoma im Treppenhaus
    ADV_24224
  2. Es ist schön, etwas zu verändern - Die Arbeit von Yithzak Yerel in Colón
    Thoma mit seinem Sittich
    ADV_24223
  3. Es ist schön, etwas zu verändern - Die Arbeit von Yithzak Yerel in Colón
    Thoma mit seinem Sittich
    ADV_24222
  4. Es ist schön, etwas zu verändern - Die Arbeit von Yithzak Yerel in Colón
    Thoma mit seinem Sittich
    ADV_24221
  5. Es ist schön, etwas zu verändern - Die Arbeit von Yithzak Yerel in Colón
    Thoma mit seiner Großmutter
    ADV_24220
  6. Sozialpastorale Arbeit der Hermanas Franciscanas in Matagalpa
    Kind auf dem Land
    ADV_24013
  7. Sozialpastorale Arbeit der Hermanas Franciscanas in Matagalpa
    Kinder im Comedor
    ADV_24001
  8. Sozialpastorale Arbeit der Hermanas Franciscanas in Matagalpa
    Kind im Comedor
    ADV_23999
  9. Sozialpastorale Arbeit der Hermanas Franciscanas in Matagalpa
    Kindergarten-Kind mit selbstgemalter Zeichnung
    ADV_23970
  10. Sr. María Helena und Jugendzentrum Britalia in Bogotá
    Kind in der Bibliothek im Jugendzentrum Britalia
    ADV_23937
  11. Jahresaktion 2017: Faire Arbeit
    Leticia Marques (29 Jahre, Kleinunternehmerin), zu Hause mit ihrer Familie. Von links: Davi Luca (2 Jahre), Jonathan (29 Jahre), Leticia, Brian (7 Jahre), Sao Vicente
    ADV_22693
  12. Jahresaktion 2017: Faire Arbeit
    Victor Fernandes Gomes, 22 Jahre, spricht mit Capoeira-Schülern auf der Straße, Sao Vicente
    ADV_22688
  13. Jahresaktion 2017: Faire Arbeit
    Artur Miguel (2 Jahre 5 Monate, Victors Sohn) wird von Großmutter Adelia aufgezogen. Im Hintergrund: Victor Fernandes Gomes (22 Jahre), Daiana Soares de Souza (19 Jahre, seine Partnerin), Dom José Reginaldo Andrietta (Bischof von Yales)
    ADV_22625
  14. Zwischen Windeln und Projektanträgen.
    Kinderporträt:Ungefähr 60 Ein-bis Sechsjährige aus Problemfamilien sind in der Kinderkrippe des Projektes Yolia.
    ADV_22025
  15. Faire Arbeit für die tseltales von Chiapas
    Porträt eines tzeltal-Mädchens.
    ADV_22008
  16. Kindheit im Schatten der Weltmarktfabriken.
    Fanny Rodriguez Lama  (9 Jahre).  Sie selbst will auf keinen Fall in der Maquila arbeiten. Denn da macht man sich die Finger kaputt und der Rücken tut weh vom stundenlangen Stehen. Da wird sie lieber Ärztin, Köchin, Polizistin und Tierärztin. Am Liebsten alles auf einmal.
    ADV_21733